Konuyu Değerlendir
  • 0 Oy - 0 Ortalama
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kasımpatı Çiçekleri - Kasımpatı Bakımı Nasıl Yapılır
#1
[Resim: 14765428896481.png]

Kasımpatı Çiçekleri - Kasımpatı Bakımı Nasıl Yapılır

Kasımpatı (Chrysanthemum), yaklaşık 30 tür barındıran, papatyagiller (Asteraceae) familyasına bağlı bir cinstir. Asya ve kuzeydoğu Avrupa'ya yerlidir.

Otsu, yıllık bitkiler olan kasımpatı türleri, yaklaşık 50-150 cm yüksekliğindedirler. Büyük çiçek başlarına sahiptirler, yabanileri beyaz, sarı veya pembe renkler gösterir.

Kasımpatı türleri bazı Lepidoptera türlerinin larvaları tarafından yiyecek olarak tüketilir.

Tarihçe


M.Ö. 15.yüzyıl kadar erken bir tarihte dahi Çin'de krizantem bir çiçekli bitki olarak ekilmekteydi. Antik bir Çin kenti Chu-Hsien olarak adlandırılmıştı, bunun anlamı "kasımpatı kenti"dir. Çiçek Japonya'ya büyük ihtimalle M.S. 8. yüzyıl dolaylarında getirildi. İmparator çiçeği resmi mührü olarak kabul etti. Japonya'da çiçeğin kutlandığı ve "Mutluluk Festivali" olarak anılan bir festival bulunmaktadır.

Çiçek Batı'ya 17. yüzyılda getirilmiştir. Carolus Linnaeus tarafından adlandırılan çiçeğin isminin kökeni, Yunanca chrys- ("altın") eki ve -anthemon ("çiçek") sözcüğüdür.

Dekoratif kullanımlar

Modern kasımpatılar yabani akrabalarından çok daha göz alıcı. Çiçekler birçok farklı form ve renkte olabilir. Ayrıca bu cins geliştirilmiş birçok hibrit ve binlerce çeşit barındırır. Geleneksel sarı rengin yanı sıra, beyaz, mor ve kırmızı renkleri de görmek mümkündür. En önemli hibrit Chrysanthemum x morifolium (sin. C. x grandiflorum); büyük oranda C. indicum`dan türemiş olsa da diğer türleri de içerir.

Avrupa'daki bazı ülkelerde ve Japonya'da, krizantemler ölümü sembolize etmekte ve bu nedenle sadece cenaze törenlerinde ve mezarlara koymak için kullanılmakta. ABD'de çiçek genellikle olumlu ve neşeli görülür.
Türler

Chrysanthemum aphrodite
Chrysanthemum arcticum
Chrysanthemum argyrophyllum
Chrysanthemum arisanense
Chrysanthemum boreale
Chrysanthemum chalchingolicum
Chrysanthemum chanetii
Chrysanthemum crassum
Chrysanthemum glabriusculum
Chrysanthemum hypargyrum
Chrysanthemum indicum
Chrysanthemum japonense
Chrysanthemum japonicum
Chrysanthemum lavandulifolium
Chrysanthemum mawii
Chrysanthemum maximowiczii
Chrysanthemum mongolicum
Chrysanthemum morii
Chrysanthemum okiense
Chrysanthemum oreastrum
Chrysanthemum ornatum
Chrysanthemum pacificum
Chrysanthemum potentilloides
Chrysanthemum shiwogiku
Chrysanthemum sinuatum
Chrysanthemum vestitum
Chrysanthemum weyrichii
Chrysanthemum yoshinaganthum
Chrysanthemum zawadskii

Kasımpatı Bakımı Nasıl Yapılır

Çiçek yetiştirmek en güzel stres atma yollarından biridir. Çiçeklerimizin sağlıklı bir şekilde büyüdüğünü gördükçe mutlu oluruz. Ama bir de büyütmeyi beceremeyip de öldüklerini gördüğümüz çiçeklerimiz vardır ki onlar bizi stresten uzaklaştırmak yerine bize üzüntü eklerler. İşte Kasımpatı çiçeğinizde bu durumu yaşamayın diye size birkaç tavsiye hazırladık.

Eğer tam olarak hangi bitkiyi yetiştireceğinize karar veremediyseniz size Kasımpatı (krizantem) hakkında biraz fikir verelim. Öncelikle bitkinizin dona – sıcağa dayanıklı olmasını istiyorsanız, bol çiçek açıp her yılda yeniden çiçek verecek kalıcı bir çiçek arıyorsanız da kesinlikle Kasımpatı (Krizantem) aradığınız çiçek diyebiliriz. Şimdi gelelim Kasımpatının (Krizantem) bakımının nasıl olacağına: Öncelikle belirtmeliyiz ki Kasımpatı toprak seçmeden kolayca büyüyen bir bitkidir. Yani toprak seçiminde kendinizi kısıtlamanıza gerek yok. Evde kasımpatı bakımı yaparken, çiçeğin güneşi tam olarak alması ya da yarı gölge olması da Kasımpatı için önemli değil. Lakin unutmamakta fayda var; Kasımpatı (Krizantem) güneş aldığı yöne doğru eğilim gösterecektir; bu yüzden çok kısa olmayan aralıklarla bitkinizi çevirmeniz şekli açısından iyi olacaktır. Ayrıca ne kadar soğuk ve sıcağa dayanıklı olsa da yine de çok sıcak ve çok soğuk ortamlarda bulunmaması kök ve yapraklar için iyi olacaktır. Budama Nasıl Yapılır: Zaman zaman çiçeğinizi budayın, bu sayede çiçeğinizde düzgün bir görüntü elde edebilirsiniz. Ayrıca bitkinizin gelişimi için de solmuş çiçekleri Kasımpatınızın (Krizantem) üstünde bırakmayın. Kasımpatı Nereye Ekilir: İster saksı, ister çiçek yatağı... Bu kolayca yayılan Kasımpatı bitkisini istediğiniz yere dikebilirsiniz. Çiçeğinizi alırken de saksı için yetiştirilmiş olan hibrit türü alırsanız, saksılardan mükemmel bir performans gözleyebilirsiniz. Yetiştirme ve Bakım Nasıl Yapılır: Saksıda kasımpatı bakımı hakkında ise şunları söyleyebiliriz. Yetiştireceğiniz her bitkide olduğu gibi Kasımpatında da mineral ve vitamin desteğini unutmamalısınız. Çünkü hangi bitki olursa olsun en fazla bir yıl içinde topraktaki vitamin ve minerali bitirecektir. Siz de yılda en az bir kere bu desteği sağlayarak bitkinizin sağlığını korumasına yardım edebilirsiniz. Saksı değişimini ne zaman yapılabilir? Bu dayanıklı çiçeğin saksısını aslında yılın her zamanı uygun şartları sağladığınızda değiştirebilirsiniz fakat siz yine de işinizi sağlama alın ve en sıcak aylara giriş yaptığımız Mayıs ayında bu işlemi gerçekleştirin. Saksıda Kasımpatı bakımı yaparken Kasımpatınız etraftaki farklı eşya ve çiçeklerle temasını önlemeniz de gelişimi ve güzelliği açısından önem arz etmekte. Kasımpatı Çiçeği Nasıl Sulanır: Kasımpatı, kış bakımı ise biraz daha inceliklidir. Kış ayları su ihtiyacı azalan Kasımpatının daha az sulanması ve soğuktan korunması iyi olacaktır. Ve tabi ki yaz aylarında sıcaklarla birlikte bitkinizin su ihtiyacı da artacaktır, işte bu mevsimde su verme sıklığını artırmalısınız. Toprağı sularken suyu tek taraftan vermek yerine gezdirin çünkü çiçek için toprağın her tarafının ıslanmış olması önemlidir. Sulamayı yaptığınız her defa aynı ölçüyü kullandığınıza emin olun. Eşit zaman aralıklarında eşit miktarda su verin. Ayrıca kışın verdiğiniz su musluk suyu olmamalıdır çünkü musluk suyu oda sıcaklığının çok çok altındadır. Bu yüzden dinlenmiş ve oda sıcaklığına gelmiş su kullanmanız çiçeğinizin gelişimine doğrudan etki edecektir. Kasımpatı Nasıl Çoğaltılır: Kasımpatı (Krizantem) her ne kadar çok çiçek veren bir bitki olsa da bu verme işlemini çok yavaş gerçekleştirir. Daha çok boyuna değil yanlara bir yayılma gösterir ve çoğaltma işlemi köklerle yapılır. Çoğaltmak için kökten ayrılan Kasımpatı, aynı ölçülerde (yaklaşık 30 cm çap yeterli olacaktır) bir saksıya kısa süre içinde dikilmelidir. Kökten ayırıp yeni saksıya dikilen Kasımpatı da sorunsuz bir şekilde bolca çiçek verecektir. Kökünden alınan diğer Kasımpatı ise tekrar kök verecektir. Saksı değiştirme işlemi gibi çoğaltma işlemi için de en uygun dönem Mayıs ayı ortalarıdır.

------

Kasımpatı Nasıl Sulanır?

Papatyagiller familyasından olan Kasımpatı bitkisi yıllık bitkilerdendir. Bir diğer adı da krizantem çiçeği olarak bilinir. Uzun sapları ve genellikle sarı, beyaz, pembe çiçekleri vardır. Ayrıca sonbaharda kasım ayında çok büyük çiçek açan bir cinse de sahiptir.

Çiçekçilerin çiçek aranjmanlarında bolca yer verdiği bu çiçek balkonlarda, saksılarda veya bahçelerde uygun ortamlarda yetiştirilir. Genellikle Haziran, Temmuz ve Ağustos aylarında çiçeklenen bu bitki dona maruz kalmadığı sürece kış aylarında da dayanıklı olup, çiçek açmaya devam eden bir bitki çeşididir.

Kasımpatı bitkisi dayanıklı ve fazla bakım istemeden büyümesiyle bilinmektedir. Sağlıklı ve canlı olmasının en önemli kaynağı düzenli sulamaktır. Nasıl sulanması gerektiği hakkındaki bilgiler aşağıda yer almaktadır.

Kasımpatı Nasıl Sulanır?

Kasımpatı bitkisini bilinçli ve düzenli olarak sulamak çiçeklerinin bolca açmasını, yapraklarının sağlıklı ve canlı olmasını sağlayacaktır.

Kasımpatı yaz aylarında sabah güneş yakıcı bir hale gelmeden önce yani erken saatlerde bolca sulanmalıdır. Çok aşırı sıcaklar dışında günde bir defa sulamak yeterli olacaktır. Kasımpatıya su verirken her gün aynı ölçü kabıyla toprağının her tarafına eşit yayılacak şekilde özellikle köklere doğru verilmelidir. Kış aylarında ise çiçek korunmalı, aşırı soğuğa maruz bırakılmamalıdır. Yapılacak sulama ise genellikle haftada bir veya iki kere olmalıdır. Çiçeğin toprağının durumuna bakarak su isteyip istemediğini anlamak mümkündür. Toprağı hafif nemliyse özellikle kışın çok soğuk günlerde su vermeye gerek yoktur. Aksi halde fazla su köklerin çürümesine ve bitkinin ölmesine neden olacaktır.

Kasımpatı doğrudan güneş almayan ışıklı ve havadar ortamlarda yetiştirilmelidir. Güneşi en çok gören tarafı o yönde eğileceğinden arada saksıyı çevirerek yön değiştirmek düzgün büyümesi açısından faydalı olacaktır.

Kasımpatı bitkisini sularken verilecek su aşırı soğuk olmamalıdır. Özellikle sonbahar ve kış ayları gibi havanın soğuk olduğu günlerde dinlendirilmiş ve oda sıcaklığında olan suyu vermek bitkinin daha sağlıklı, canlı ve köklerinin çürümeden büyümesini sağlayacaktır.

--------------------------

AUF DEUTSCH

-------------------

Chrysantheme

Die Chrysanthemen (Chrysanthemum) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae) mit über 40, hauptsächlich in Ostasien verbreiteten Arten. Sie zählen zu den bedeutendsten Zierpflanzen.

Chrysanthemen sind ausdauernde, meist krautige Pflanzen, gelegentlich aber auch am Ansatz verholzende Halbsträucher. Die wechselständig angeordneten Laubblätter sind schwach bis stark gefiedert, gelappt oder bisweilen ganzrandig.[1]

Das dreireihige Involucrum ist mehr oder weniger untertassenförmig, die dachziegelartig übereinander liegenden Involucralblätter sind breit häutig oder dunkelbraun gerandet. Der Korbboden ist konvex bis leicht kegelförmig, Spreublätter fehlen. Die einreihigen Zungenblüten (= Strahlenblüten) sind weiblich, fruchtbar und weisen eine weiße, rosafarbige oder gelbliche Zunge auf. Die zwittrigen Röhrenblüten (= Scheibenblüten) sind gelb, die röhren- bis kegelförmige Kronröhre ist fünflappig, drüsenhaarig und ungeflügelt. Die Fortsätze am Ansatz der Staubbeutel fehlen, jene am äußeren Ende sind annähernd dreieckig. Ein Pappus fehlt

Die Gattung ist hauptsächlich in Ostasien verbreitet (China, Korea, Japan), strahlt aber über Russland bis hin nach Osteuropa aus (Chrysanthemum zawadskii)

Der Gattungsname geht zurück auf die bereits bei Plinius dem Älteren verwendete Bezeichnung chrisánthemo, χρυσάνθεμο, Chrysantheme = die Gold-Blüte, Gold-Blume aus: altgriechisch χρυσός chrysós „Gold“ und altgriechisch ἄνθος ánthos „Blüte“, „Blume“.[3]

De Candolle hatte 1834 die Sektion Dendranthema geschaffen, die Charles Robert Alexandre Des Moulins 1860 zum Gattungsnamen erhob, dem er unter anderem auch den Typ Ch. indicum zuordnete. Der Name Dendranthema fand aber kaum Verwendung, bis ihn Nikolai Nikolaievich Tzvelev 1961 und Karl Bremer 1993 für gültig erklärten. Die Widerstände gegen diese Umbenennung führten 1995 zu dem Antrag von Piers Trehane, den Namen Chrysanthemum zu konservieren. 1998 entsprach das ICBN dem Antrag.[4]

Die Gattung steht einigen anderen Gattungen sehr nahe, insbesondere den Ajania. Natürliche wie künstliche Kreuzungen von Arten auch über Gattungsgrenzen hinweg (so mit Ajania, Crossostephium chinense, Nipponanthemum nipponicum, Leucanthemella linearis, Tanacetum vulgare oder Tanacetum parthenium[5]) stellten die Abgrenzung der Gattung und ihrer verwandten Gattungen wiederholt in Frage. Bereits 2004 wurde vorgeschlagen, die Gattung Chrysanthemum mit den Gattungen Ajania, Arctanthemum und Phaeostigma zu vereinen. Molekulargenetische Untersuchungen stützten dies (mit Ausnahme von Phaeostigma), neueren Untersuchungen zufolge bilden die Chrysanthemen eine Klade gemeinsam mit den Ajania, Ophistopappus und Elachanthemum.[5][2]

Gegliedert wird die Gattung in zwei Sektionen (Sect. Chrysanthemum und Sect. Chlorochlamys).[5] Die Gattung umfasst über 40 Arten, darunter:[2][5]
Garten-Chrysantheme (Chrysanthemum × morifolium)
Herbst-Chrysantheme (Chrysanthemum indicum)
Chrysanthemum zawadzkii

Garten-Chrysantheme (Chrysanthemum × morifolium Ramat., Syn.: Chrysanthemum sinense Sabine)
Chrysanthemum argyrophyllum Y. Ling: Sie kommt in den chinesischen Provinzen Henan und Shaanxi vor.[6]
Chrysanthemum boreale (Makino) Makino: Sie kommt in Japan, in Korea und in den chinesischen Provinzen Gansu, Hebei, Heilongjiang, Hubei, Hunan, Jiangxi, Jilin, Liaoning, Shaanxi, Sichuan und Yunnan vor.[6]
Chrysanthemum chanetii H. Lév.: Sie kommt in Japan, Korea und in den chinesischen Provinzen Gansu, Hebei, Heilongjiang, Jilin, Liaoning, Nei Monggol, Qinghai, Shaanxi, Shandong und Shanxi vor.[6]
Chrysanthemum dichrum (C. Shih) H. Ohashi & Yonek.: Sie kommt nur in der chinesischen Provinz Hebei vor. [6]
Chrysanthemum foliaceum (G.F.Peng, C.Shih & S.Q.Zhang) J.M.Wang & Y.T.Hou
Chrysanthemum glabriusculum (W. W. Sm.) Hand.-Mazz.: Sie kommt in den chinesischen Provinzen Shaanxi, Sichuan und Yunnan vor.[6]
Chrysanthemum hypargyrum Diels: Sie kommt in den chinesischen Provinzen Shaanxi und Sichuan vor.[6]
Herbst-Chrysantheme (Chrysanthemum indicum L.): Sie kommt in Japan, in Nord- und Südkorea, in Taiwan und in den chinesischen Provinzen Anhui, Fujian, Guangdong, Guizhou, Hebei, Heilongjiang, Henan, Hubei, Hunan, Jiangsu, Jiangxi, Shandong, Sichuan und Yunnan vor.[6]
Chrysanthemum japonense (Makino) Nakai: Sie kommt nur auf den japanischen Inseln Kyushu und Shikoku vor.[6]
Chrysanthemum lavandulifolium (Fisch. ex Trautv.) Makino: Sie kommt in den chinesischen Provinzen Gansu, Hebei, Hubei, Hunan, Jiangsu, Jiangxi, Jilin, Liaoning, Qinghai, Shaanxi, Shandong, Shanxi, Sichuan, Xinjiang, Yunnan und Zhejiang vor.[6]
Chrysanthemum makinoi Matsum. & Nakai (Syn.: Chrysanthemum japonicum (Maxim.) Makino): Sie kommt nur auf den japanischen Inseln Honshu und Shikoku vor.[6]
Chrysanthemum maximowiczii Kom.: Sie kommt in Korea, in ddeb chinesischen Provinzen Heilongjiang, Jilin, Liaoning und Nei Monggol und im fernöstlichen Russland vor.[6]
Chrysanthemum mongolicum Y. Ling: Sie kommt in Sibirien, im fernöstlichen Russland, in der Mongolei und in der chinesischen Provinz Nei Monggol vor.[6]
Chrysanthemum nankingense Hand.-Mazz.
Chrysanthemum oreastrum Hance: Sie kommt nur in den chinesischen Provinzen Hebei, Jilin und Shanxi vor.[6]
Chrysanthemum ornatum Hemsl.
Chrysanthemum potentilloides Hand.-Mazz.: Sie kommt nur in den chinesischen Provinzen Shaanxi und Shanxi vor.[6]
Chrysanthemum rhombifolium (Y.Ling & C.Shih) H.Ohashi & Yonek.
Chrysanthemum vestitum (Hemsl.) Stapf: Sie kommt nur in den chinesischen Provinzen Anhui, Hebei und Henan vor.[6]
Chrysanthemum yoshinaganthum Makino ex Kitam.: Sie kommt nur auf der japanischen Insel Shikoku vor.[6]
Chrysanthemum zawadzkii Herbich (inkl. Chrysanthemum coreanum Nakai, Chrysanthemum naktongense Nakai und Chrysanthemum yezoense Maek.): Sie kommt in sieben Unterarten in Polen, in der Slowakei, in der Ukraine, im europäischen und fernöstlichen Russland, in Sibirien, in der Mongolei, in Korea, Japan und in den chinesischen Provinzen Gansu, Hebei, Heilongjiang, Jilin, Liaoning, Nei Monggol, Ningxia, Shaanxi, Shandong und Shanxi vor.[6]

Nutzung

Geschätzt ist besonders die Garten-Chrysantheme, die in China seit 1600 Jahren kultiviert wird. Bereits im elften Jahrhundert gab es dort 36 Sorten.[2]

Ende des 17. Jahrhunderts kamen erstmals Chrysanthemen nach Europa, 1862 sandte Robert Fortune Kulturformen aus Japan nach Europa, die zur Grundlage der europäischen Chrysanthemenzüchtung wurden. Heute werden Chrysanthemen-Sorten weltweit als Zierpflanzen für Parks, Gärten und Friedhöfe sowie als Schnittblumen verwendet, die Garten-Chrysantheme gilt gar als „eine der wichtigsten gärtnerischen Kulturpflanzen“. Die Anzahl der Sorten wird mittlerweile auf einige Tausend geschätzt.[7] Sie kann aber auch getrocknet und als Tee verwendet werden. Außerdem soll sie als Zugabe zum Badewasser sehr aromatisch sein.
Verwendung in der Heraldik
Kaiserliches Siegel Japans

Eine stilisierte 16-blättrige Chrysanthemenblüte dient als Nationales und Kaiserliches Siegel Japans.


-------------
Garten-Chrysantheme

--------------

Die Garten-Chrysantheme (Chrysanthemum ×grandiflorum, Syn. Dendranthema × grandiflorum Kitam.) ist eine Zierpflanze aus der Gattung der Chrysanthemen (Chrysanthemum). Es handelt sich um eine Kreuzung aus ostasiatischen Elternarten, die in China schon seit 3000 Jahren gezüchtet wird

Die Garten-Chrysantheme wächst als ausdauernde krautige oder am Grund leicht verholzende Pflanze, die Wuchshöhen von 20 bis 150 Zentimeter erreicht. Die Stängel stehen aufrecht. Die Laubblätter sind im Umriss breit eiförmig und gehen keilförmig in den Blattstiel über, die Länge der Blätter beträgt mehr als 6 Zentimeter. Die unteren Blätter sind fiederschnittig, weiter oben am Stängel werden sie zunehmend ganzrandig. Ihre Textur ist dick und ledrig. In kompliziert aufgebauten Gesamtblütenständen stehen einige bis viel körbchenförmige Teilblütenstände zusammen. Die Zungenblüten können bei den vielen Sorten Farben von grün, weiß, oder gelb, rosa- bis purpurfarben besitzen. Es gibt einfach und gefüllt blühende Sorten.[2]
Botanische Geschichte

Die Eltern der Garten-Chrysantheme sind verschiedene ostasiatische Chrysanthemum-Arten. Als Hauptelternteil gilt die Herbst-Chrysantheme (Chrysanthemum indicum), der Anteil anderer Arten an den Hybriden ist in zahlreichen Fällen unklar.

In China lassen sie sich seit etwa 500 v. Chr. nachweisen. 1630 wurden dort bereits mehr als 500 Sorten genannt. In Europa, speziell in Holland, sind sie seit Mitte des 17. Jahrhunderts bekannt, ihre allgemeine Verbreitung erfolgte jedoch erst im 19. Jahrhundert.

Nachdem 1789 drei chinesische Gartenformen nach Frankreich eingeführt worden waren, erkannte als erster der Botaniker Thomas Albin Joseph d'Audibert de Ramatuelle, dass diese nicht zu Chrysanthemum indicum L. gehörten und ordnete sie einer neuen Art Anthemis grandiflora zu[3], die durch Siro Kitamura zu der Hybride Dendranthema ×grandiflorum wurde,[4] die seit der Wiederherstellung des Gattungsnamens Chrysanthemum 1998 Chrysanthemum ×grandiflorum heißen muss. Dieser Name wurde erstmals von Broussonet 1805 neben Ch. indicum verwendet, jedoch als nomen nudum ohne Beschreibung oder Bezug auf einen anderen Autor.[5] Ramatuelle selbst hatte noch alternativ den Namen Chrysanthemum morifolium vorgeschlagen,[6] doch bestehen an der Gültigkeit dieses Vorschlags beispielsweise seitens der Autoren der Flora of China 2011 berechtigte Zweifel.[7] Weitere Synonyme sind zum Beispiel Chrysanthemum ×hortorum hort. fide W.T.Mill., Chrysanthemum ×indicum hort. und Chrysanthemum ×morifolium Hemsl.[2]

Der Name Chrysanthemum ×hortorum ist schwerlich als botanischer Name anzuerkennen, da der angeführte Autor Wilhelm Miller ihn nur als ein nomen nudum aufführt, ohne sich auf eine botanische Beschreibung zu beziehen. Er schreibt: "The common chrysanthemums of the florists (C. hortorum) are often called 'large-flowering' and 'autumn chrysanthemums,' to distinguish them from the hardy outdoor kinds, although neither of these popular names is entirely accurate or distinctive. They are the blended product of C. indicum and C. morifolium, two species of plants that grow wild in China and Japan. The outdoor or hardy chrysanthemums are derived from the same species, being less developed forms. The florist's chrysanthemum is not necessarily a glasshouse subject."[8]

Die seit dem 19. Jahrhundert in Europa existenten mehr als 1.000 Sorten werden in zahlreiche Sortengruppen unterteilt. Die Indicum-Hybriden als älteste Gruppe haben die Herbst-Chrysantheme (Chrysanthemum indicum) als Elternteil, die seit 1917 bekannten Koreanum-Hybriden stammen aus dem Formenkreis um Chrysanthemum zawadzkii Herbich, die 1930 nach England gekommenen Rubellum-Hybriden gehen auf Chrysanthemum chanetii H.Lév. zurück.[2]
Naturheilkunde und Gesundheitshinweise

In der Naturheilkunde und in der Ayurveda-Medizin[9] wird die „Blume“ gegen Augenentzündungen und unreine Haut verwendet.[10]

Der Kontakt mit Pflanzenteilen kann in manchen Fällen Hautirritationen und Allergien hervorrufen.[11]
Kulturelle Bedeutung
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

In Japan ist die Chrysantheme, insbesondere die Garten-Chrysantheme (jap. 菊, kiku) das Symbol des Kaiserhauses und der Thron wird auch als Chrysanthementhron bezeichnet. Das kaiserliche Chrysanthemensiegel wird auch als Staatswappen verwendet und die höchste japanische Auszeichnung ist der Chrysanthemenorden.

In Frankreich steht die Garten-Chrysantheme für Tod und Trauer. Sie ist mit dem katholischen Fest Allerheiligen verbunden.

In der Blumensprache bedeutet Chrysantheme - Mein Herz ist frei.

-----

Wenn im Herbst die Tage kürzer werden, graue Regenwolken immer öfter den Sonnenschein ablösen und die Bäume langsam kahl werden, freut man sich über jeden Farbtupfer, der die triste Herbststimmung auflockert. Im Garten verbreiten Chrysanthemen noch bis in den November ein wenig sommerliches Flair. Damit die bunten Blüten möglichst lange durchhalten, sollte man ein paar einfache Pflegetipps für Chrysanthemen beherzigen. Zwei clevere Tricks sorgen für mehr Standfestigkeit und bringen die Blumen pünktlich zum Blühen.

Wenn es Herbst wird im Garten, machen sich die Blüten rar. Nur die Chrysanthemen verlängern das Schauspiel im Garten. Die hübschen Herbstblumen werden auch Winterastern genannt – vermutlich weil ihre späten Sorten bis in den November hinein blühen, "Chrysanthemen sind in der herbstlichen Jahreszeit konkurrenzlos", schwärmt Richard Sottru, Leiter der Abteilung Öffentliches Grün und Umwelt im Stadtbauamt von Lahr. "Sie mischen sich in den Schmuckbeeten mit ihren Blüten zwischen die gefärbten Blätter."

Chrysanthemen: Fünf Pflege-Tipps – Blütezeit clever beeinflussen
Pflege-Tipps für den Weihnachtsstern: Diese sechs Fehler sollten Sie vermeiden
Garten winterfest machen: Diese Gartenarbeiten stehen jetzt noch an
Sträucher schneiden und pflegen: Wann Beerensträucher einen Rückschnitt brauchen
Kübelpflanzen überwintern: So überstehen auch sensible Pflanzen heil den Winter
Herbstlaub verwerten und entsorgen: Abgefallene Blätter nicht zum Biomüll geben
Partnerangebot: Strompreise vergleichen und mühelos viel Geld sparen
Gartengestaltung: Beispiele und Ideen für Ihre Gartengestaltung

Verdunklungs-Trick lässt Chrysanthemen blühen

Die Saison beginnt meist im September und reicht bis in den November. Der Grund für diese lange Angebotszeit liegt in einer Besonderheit bei der Blütenbildung. "Chrysanthemen gehören zu den sogenannten Kurztagspflanzen", sagt der Gartenarchitekt Richard Sottru. "Erst wenn die Länge von Tag und Nacht gleich sind, beginnen die Pflanzen, Blütenknospen zu bilden." Das ist zwischen dem 20. und 23. September der Fall. Anschließend dauert es sechs bis neun Wochen, bis sich die Blüten öffnen. Das kann der Gärtner ausnutzen und die Blüte der Pflanzen steuern.

Wenn man die Chrysanthemen den Sommer über immer wieder abdeckt und damit kürzere Tage simuliert, blühen sie schon früher. Zum Abdecken kann man beispielsweise lichtundurchlässige Folie verwenden. Bei Kübelpflanzen tut es auch ein Eimer, den man über das Pflanzgefäß stülpt. Dieser Trick funktioniert auch beim Weihnachtsstern.
Chrysanthemen rechtzeitig zurückschneiden

Die staudigen Chrysanthemen brauchen einen sonnigen, etwas geschützten Platz. Wichtig ist ein nährstoffreicher, gut drainierter Gartenboden. "Die Triebe werden um die Hälfte zurückgeschnitten, wenn die Büsche etwa 50 Zentimeter hoch sind", empfiehlt Garten- und Landschaftsarchitekt Sottru. "Der Trick verleiht den Pflanzen eine deutlich bessere Standfestigkeit, und die Blütenbildung verzögert sich unwesentlich."
Auch bei Regen gießen

Topf-Chrysanthemen dekorieren Hauseingänge, Terrassen und Balkone. Sie werden möglichst knospig gekauft, damit man lange etwas von der Blüte hat. "Man rechnet mit einer Blühdauer zwischen 20 und 40 Tagen", weiß Hubert Hanke, Versuchsingenieur an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim.

"Es ist wichtig, dass man Chrysanthemen regelmäßig gießt – auch bei Regen." Die Büsche sind so dicht, dass nicht ausreichend Regenwasser an die Wurzelballen gelange. "Am besten gießt man in Intervallen, damit das Wasser auch tatsächlich gespeichert werden kann und nicht nur durchfließt", lautet Hankes Tipp.
Büsche vor Kälte schützen

Topf-Chrysanthemen können sowohl an sonnigen als auch an schattigen Plätzen aufgestellt werden. Sind die Blütenknospen erst einmal angelegt, kann auch künstliches Licht die Blüte nicht stören. Die Blüte der Topf-Chrysanthemen halten Frost bis etwa minus zwei Grad aus. Wird es kälter, werden die Blütenblätter braun. "Die Knospen vertragen den Frost besser", sagt Hanke. Und Sottru ergänzt: "Meist sind die späten Sorten etwas widerstandsfähiger." Geschützter seien die Pflanzen, wenn sie in Hausnähe stehen. Außerdem rät Hanke, die Büsche mit etwas Zeitungspapier oder Vlies abzudecken, damit Strahlungsfröste ohne Folgen bleiben.
Chrysanthemen überwintern

Will man die Topf-Chrysanthemen weiter kultivieren, muss man sie in den Boden setzen. "Die Wurzeln sind im Boden gut geschützt", erklärt Hanke. "Die Büsche werden erst kurz vor dem Neuaustrieb zurückgeschnitten, damit die Pflanzen auch von oben geschützt werden." Die Erfolgsquote für ein solches Überwintern schätzt der Gartenbau-Ingenieur auf 70 Prozent. Es sei wichtig, dass die Chrysanthemen im Frühling reichlich gegossen und mit Dünger versorgt werden. "Sonst wachsen sie kümmerlich, und das ältere Laub wird rasch braun." Man dürfe sich übrigens nicht wundern, wenn sich bei der eigenen Anzucht die Blütezeit verschiebt. Schließlich blühten die meisten Chrysanthemen aus dem Handel durch künstliche Steuerung der Tageslänge verfrüht.
Herbstliche Kupfertöne im Garten

Chrysanthemen leuchten – selbst an nebeligen Tagen – im Beet in Orange, Rot, Pink, Gelb oder in diversen Kupfertönen. "Das leuchtende Farbspektrum macht die Chrysanthemen für den Herbst so wertvoll", führt Hanke aus. Neben ihrer Farbenpracht zeigen Chrysanthemen auch eine Vielfalt an Formen. "Es gibt große und kleine, einfache, halbgefüllte und gefüllte Blüten. Besonders sind weiterhin pomponblütige, spinnenförmige und anemonenblütige Sorten", erläutert Hanke. Die Kultur der Chrysanthemen ist für den Gärtner leicht, und durch Kreuzung entstehen problemlos immer wieder neue Sorten.

So ist eine große Vielfalt entstanden, die zum Teil Verwirrung in die Namensgebung bringt. "Die Namen der Sorten sind von Züchter zu Züchter unterschiedlich. Genetisch handelt es sich aber häufig um die gleichen Pflanzen", erklärt Richard Sottru. Der Garten- und Landschaftsarchitekt kennt die Gattung gut, weil er für das Herbstfestival "Chrysanthema" die Stadt Lahr mit über 10 000 Chrysanthemen schmückt.
"Poesie" und "Julchen" trotzen der Kälte

Als Verbraucher kauft man in der Regel die Pflanzen aber nicht nach dem Namen, sondern nach dem Aussehen. Einzige Ausnahme sind die Chrysanthemen, die man unter der botanischen Bezeichnung Chrysanthemum hortorum in Staudengärtnereien bekommt. Hier gibt es sowohl uralte Namenssorten, die sich bewährt haben, als auch moderne Formen, die das Sortiment ergänzen. Die weißblühende Sorte "Poesie" und "Julchen" mit hellrosa Blüten habe.

Kasimpati cicegi Resimleri

[Resim: kasimpati-cicekleri_6nksux.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_78zseg.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_8wystp.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_9thsqc.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_1rdsiu.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_14usy0.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_1nlsx6.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_1i6sga.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_1lcsyv.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_1zrsr7.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_1pis1q.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_2g5s7u.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_3kvsli.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_4m3s79.jpg]

[Resim: kasimpati-cicekleri_50tsph.jpg]



-----

Kaynaklar:


Halk Ansiklopedisi Wikipedia

bazi internet sayfalari





Signing of Karoglan [Resim: 149213423837045.png]
Alıntı
#2
Teşekkür ederim paylaştığın için ellerine sağlık.





Signing of israNUR [Resim: 147252135085353.png]
Alıntı
#3
Begeni icin Tesekkürler





Signing of Karoglan [Resim: 149213423837045.png]
Alıntı
#4
Ellerinize sağlık paylaştığınız için Teşekkür ederim. :N1LaLaLaHL:





Signing of Gülbin
GÜLBiN
Alıntı


Foruma Git:


Bu konuyu görüntüleyen kullanıcı(lar): 1 Ziyaretçi